Pop und Gospelchor Spirit and Joy

 

Es wäre doch schön, hier einen Gospelchor zu haben...so oder ähnlich äußerten sich verschiedene Leute...Gesagt, getan... das kann man ja mal versuchen. Am Infoabend am 15. September 2003 kamen 15-20 Leute. Es wurden gleich ein 3-stimmiger Satz von "Kumbaya" und zwei weitere Lieder gesungen. 

 

Die meisten Besucher des Infoabends kamen auch zur ersten "eigentlichen" Chorprobe.

Der Chor zählt im Moment ungefähr 30 SängerInnen. Besonders bei den Männerstimmen könnten wir noch Unterstützung gebrauchen, Frauenstimmen sind aber auch jederzeit gerne gesehen und gehört.

 

Zu den Höhepunkten unserer Auftritte zählten u.a. auch die Adventskonzerte, zu denen uns der Posaunenchor Edertal immer wieder eingeladen hat.

 

Mit besonderer Freude singt der Chor bei Hochzeiten und Taufen, wie auch bei anderen kirchlichen Anlässen wie Vorstellungs-gottesdiensten, Konfirmationen und Goldene Konfirmationen.                                                          

Auf Wunsch sind Auftritte bei Feiern von Chormitgliedern, z.B. größere Geburtstage, Ehrensache. 

Ein Highlight war der Auftritt in der Landesgartenschau 2006 in Bad Wildungen bei strahlendem Sonnenschein. Nach Beendigung unseres Auftrittes zogen wir swingend und a-capella singend mit unserem Publikum in den nahe gelegenen Quellentunnel und testeten dort mit weiteren Liedern die Akustik.

 

Am 20. September 2008 feierten wir in der Festhalle Affoldern unser 5-jähriges Bestehen. Zusammen mit dem Gemischten Chor Giflitz, dem Basdorfer Gospelchor "Joy4Life" und einem Teil der "Gospelsingers" wurde ein buntes Programm gestaltet, durch welches Tommy Schmitt souverän führte. Gleich zu Beginn motivierte er die Konzertbesucher zum Mitmachen, zum Schnipsen, Klatschen und Stampfen. Ebenso trug die "choreigene", vom Chor heimlich ohne die Chorleiterin eingeübte, Fassung von "Monday, Monday" (Original von The Mamas & the Papas) zur guten Stimmung dieses Abends bei. Lange hatte sich der Chor auf dieses Konzert vorbereitet. Unter anderem durch einen Workshop im Mai bei Axel Christian Schullz. Ziel dieses Workshops war, dem Chor neue Impulse und frische Ideen in Form von Groove, Bewegung, Sound und Choreographie zu vermitteln.

 

Der Workshop machte uns soviel Freude, dass wir Axel Schullz im darauffolgenden Jahr, 2009, wieder zu einem Workshop einluden. Der Workshop wurde vom Kulturkreis Edertal übernommen und stand für jedermann offen. Besonderen Anklang, neben dem Singen, fanden dabei die selbstgemachten kulinarischen Köstlichkeiten, die von unserem Chor kostenfrei mit den anderen Workshopbesuchern geteilt wurden. Anschliessend fand ein mitreissendes Konzert mit dem von Axel Schullz geleiteten, jungen "Gospelchor Essen" statt, bei welchem der Workshopchor einige Lieder mitsang.

 

Im Februar 2010 gaben wir am Valentinstag ein kleines Konzert im Göckestift in Bad Wildungen, wo wir vor Jahren schon einmal gesungen hatten. Das war ein sehr berührendes Erlebnis. Die Senioren sangen bei manchen Liedern begeistert mit, sodass man spürte, wieviel Musik und Singen ihnen bedeuten. Beim gemeinsamen Kaffeetrinken fand auch persönlich ein intensiver Austausch statt, sodass man sagen kann, dass diese Art von Auftritten zu den befriedigendsten zählen.

 

2011 sangen wir für den Treffpunkt-Tag vor den Toren der Altstadt. Ein Ersatzkonzert für den wegen Regen ausgefallenen Auftritt vor dem Baumkronenweg fand in der Hemfurther Kirche statt. Kliniken luden uns für Adventskonzerte ein. 

 

2012 war ein Jahr mit besonders vielen Hochzeiten: fünf Mal waren wir diesbezüglich im "Einsatz". Darunter unser erster Auftritt in der Stadtkirche, die den Chor, der auf der Empore sang, akustisch besonders gut zur Geltung brachte.                     
Besondere Freude machte uns auch unser kleines Konzert in der hübschen Kirche in Bringhausen am 29. April anlässlich des Gemeindefestes.

 

2013 begann für viele von uns sehr spannend,wir sangen am 20.01. beim Konzert des Oslo Gospel Choir in der Kasseler Stadthalle im Projektchor und  Konzert vor rund 2000 Besuchern mit.

Ein großartiges Erlebniss.

Dann kam der Höhepunkt der bisherigen Chorgeschichte, da wir zum ersten Mal ein abendfüllendes Programm aufführten.

Am 2. November 2013, in der Evangelischen Kirche in Affoldern, feierten wir unser 10-jähriges Bestehen mit einem großen Konzert. Anhand von über 20 Songs ließen wir das Publikum die Geschichte der Gospelmusik von den Spirituals bis zur zeitgenössischen, von Pop, Soul und Funk geprägten internationalen Gospelmusik erleben. 

 

 

Unterstützt wurden wir von Michael Pfleger am E-Bass und Jakob Blum am Schlagzeug.

 



Wir ließen das Jahr mit Adventsauftritten im "Goeckestift" und im Alten- und Pflegeheim "Christ König" ausklingen.

 

2014 starte gleich wieder mit viel Arbeit. Begeistert und motiviert durch unser Konzert und die vielen positiven Rückmeldungen hatten wir beschlossen, das Programm unseres Geburtstags-konzertes noch einmal aufzuführen.

Als Veranstaltungsort fand sich die Lukaskirche in Reinhards-hausen .

Es war eine heiden Arbeit, die ganze Technik aufzubauen, hier besonderen Dank an Michael Pfleger und Jakob Blum, auch für die musikalische Begleitung.

Trotz der großen Kirche waren fast alle Plätze belegt und der Abend wurde ein voller Erfolg.

Auch hier ein herzliches "Dankeschön" an das Pfarrerehepaar

Härlin und an alle, die uns unterstützt und zum Gelingen beigetragen haben.

 

Im August hatten wir erstmals in der Chorgeschichte einen Auftritt bei einer Hochzeit außerhalb des Kreisgebietes.

Es ging nach Biedenkopf.

Bei so einer "Weltreise" machen wir einen "Chorausflugstag" daraus, war unser Gedanke.

Gesagt, getan, wir trafen uns morgens in aller Frühe vorm Gemeindehaus und starteten gut gelaunt über die "Sackpfeife" nach Biedenkopf.

Dort angekommen, hatte Silvia uns auf dem Stadtschloss einen kleinen Imbiss organisiert, der dankend angenommen wurde.

Ebenso bestiegen wir den Schloßturm und genossen die Aussicht über das alte Biedenkopf.. 

Dann kam der Höhepunkt der Reise, unser Auftritt in der Stadtkirche Biedenkopf. Der Stadtkantor hatte uns heimlich engagiert, so war das Erstaunen bei dem Brautpaar und Ihren Gästen groß, als Ihnen von der Empore ein "i see the Lord" gesungen wurde.Die Begeisterung war groß, als wir später "Oh happy Day" singend durch den Chorraum zogen um uns dann im Altarraum aufzustellen. 

Nach dem Auftritt hatte uns Silvia noch eine Stadtführung organisiert, bei der wir allerhand Wissenswertes über Biedenkopf erfuhren.

Den Tag ließen wir bei einem gemeinsamen Abendessen und der Heimreise ausklingen.

Dank der Organisation von Silvia war es ein sehr schöner Tag, für uns und auch für die Hochzeitsgesellschaft, die von unserem Auftritt sehr begeistert war.

 

Durch den Besuch des Gospelkirchentages in Kassel im September inspiriert, starteten wir im November eine Aktion,"Mutige Männer gesucht!", um unsere Männerstimmen zu verstärken.Nach einem Aufruf per Aushang fanden sich tatsächlich 6 neue Männer, die mit uns "gospeln" wollten.

Das Jahr ließen wir im Dezember mit einer Abendwanderung mit anschließendem Weihnachtsessen ausklingen.